Wir ernten Federweißen – wie bitte?

Insgesamt ist die Vegetation dieses Jahr um drei bis vier Wochen früher dran, so auch der Wein, und das treibt wahrlich seltsame Blüten:

So berichtet zum Beispiel der SWR online, man beginne bald, Federweißen zu ernten. Also – ich bin platt. Was soll das denn? Dafür gibt es sogar Spezialtrauben, die Sorten heißen laut „Badische-Zeitung“ Solaris und Findling. Also, hab ich da was falsch verstanden, oder war der Federweiße nicht einfach Traubensaft, der schon reichlich Alkohol entwickelte, mattweiß war, und ziemlich kräftig schmeckte? Ein momentaner Zustand auf der Strecke vom Saft zum Wein? Und jetzt wird das extra produziert, mit Traubensorten, die man ursprünglich hier nie anbaute!?

Mir scheint, dass hier eine Spezialität, die ursprünglich nur erfreuliches Nebenprodukt war, zu einem eigenen Ding hochstilisiert, um – ja, um was eigentlich damit zu machen? Mehr verkaufen, einen neuen Hype kreieren? Das wüsste ich doch gern genauer.

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Essen & Trinken, Frontpage abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s