Summer in the city

Summer in the city

Pouf – das Thermometer zeigt immer noch 27°C um halb elf nachts. Ich erinnere mich an eine Wohnung unter dem Dach, nicht isoliert natürlich. Da waren Nächte, in denen es absolut nicht abkühlen wollte einfach unausstehlich. Alle Fenster öffnen nutzte nichts, kalt Duschen hielt nicht lange vor, Propeller – vergiß es doch grad. Die erlösende Idee kam mir dann irgendwann im Halbschlaf. Sie ist einfach zu schön, und deshalb möchte ich sie mit euch teilen.

Man nehme: 1 Gummi-Wärmflasche (jaaaa, so ein altmodisches Teil, das wir immer noch mit einer Erinnerung an Oma im langen Nachthemd und Schlafhaube in Verbindung bringen). Diese befülle man mit Crushed Ice und einem guten Schuß Wasser, das leitet die Kühle besser weiter. Und – voilá! Ab ins Bett damit.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Frontpage abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s