Fettarme Kartoffelpuffer

Manchmal experimentiere ich in der Küche zu ganz unspektakulären Dingen. Heute waren Kartoffelpuffer dran, die ich wahnsinnig gern esse, nur das normalerweise benötigte Bratfett ist mir meistens zu viel.  Dabei sind Kartoffelpuffer nicht nur gut, sondern auch ein ideales Gericht, um Reste zu verwerten. Ganz selten habe ich nur Kartoffeln drin. Variationen gibt es also so viele, wie man Ideen hat, oder was der Kühlschrank gerade hergibt. Das war bei mir heute: Eine große und eine kleine Karoffel, eine kleine Zuchini, eine übriggebliebene Möhre, eine kleine Zwiebel und ein Ei.

Wie üblich habe ich alles geschält, was geschält werden muss, und dann alles in eine Schüssel geraspelt. Gewürzt mit Salz und Pfeffer, das Ei dazugegeben und einen Löffel Mehl. Alles gut verrührt und dann aber nicht in der Pfanne mit viel Öl gebraten.

Sondern ich habe ein Backblech mit Backpapier belegt, sehr dünn mit dem Lebensmittelpinsel eingeölt, und dann Esslöffelweise flache Plätzchen aus der Masse auf das Blech gegeben. Bei 200 °C im Backofen ungefähr 15-17 Minuten gebacken. Wenn die Puffer einen braunen Rand bekommen sollten sie fertig sein. Wer will, der kann auch nach der halben Backzeit die Puffer mit Öl bestreichen. Das gibt eine schöne Kruste, aber ohne das Öl behalten die Puffer ihre bunte Farbe durch die unterschiedlichen Zutaten.

Dieser Beitrag wurde unter Frontpage, Rezepte abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Fettarme Kartoffelpuffer

  1. fudelchen schreibt:

    Lecker Rezept, fast wie Zucchinipuffer.

    Danke dir ♥

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s